AKTIONSTAGE am Wochenende 5.-7. März

AKTIONEN DES ÜBER GRENZEN KOLLEKTIVS: WIEN & KÖLN Wir machen die grausame Situation der Geflüchteten und die Missachtung jeglicher Asyl- und Menschenrechte sichtbar: Dafür haben wir ein audio-visuelles und performatives Programm zusammengestellt, das dazu einlädt sich mit allen Sinnen auf die Thematik einzulassen: In Video- und Tonaufnahmen kommen die Menschen…

weiter lesen.

BERICHT AUS VELIKA KLADUSA

AKTUELLE SITUATION IN VELIKA KLADUSA In Velika Kladuša befinden sich derzeit circa 800 People on the Move (PoM), wobei die Zahl der Menschen stark schwankt, abhängig davon, wie viele Menschen beim Game sind und gepushbackt werden. In der bosnischen Kleinstadt nahe der Grenze zu Kroatien leben viele Familien mit Kindern,…

weiter lesen.

SACHSPENDENSAMMLUNG IN BERLIN

Frauen in einem Lager in Medininkai (Litauen) haben Kontakt zu Aktivist:innen aus Berlin und Brandenburg aufgenommen. In einem Videocall berichteten sie von den katastrophalen Bedingungen, unter denen sie seit Monaten und auf ungewisse Zeit leben müssen. Die Zustände, die die Frauen beschrieben, sind menschenverachtend und nicht haltbar (s. weiter unten)….

weiter lesen.

VIDEO DER NO LAGER AKTIONSWOCHE

Im Juni haben wir gemeinsam mit vielen anderen Initiativen einen Informationsrundgang in Köln organisiert. Wir haben dabei auf die unmenschlichen Lebensbedingungen in Lagern in Deutschland, aber auch an den EU Außengrenzen aufmerksam gemacht und ein solidarisches Zeichen an die Menschen in den Lagern gesendet. In diesem Video bekommt ihr einen…

weiter lesen.

NO LAGER AKTIONSWOCHE – RÜCKBLICK

VIELEN DANK an alle, die im Rahmen der NO LAGER AKTIONSWOCHE der AntiRa Vernetzung NRW ihren Protest für eine menschenwürdige und dezentrale Unterbringung von geflüchteten Menschen in die Öffentlichkeit gebracht haben! Vom 19. bis 27. Juni haben die Initiativen des Netzwerks verschiedenste Aktionen in Aachen, Wuppertal, Essen, Münster, Siegen, Düsseldorf…

weiter lesen.

ERKLÄR ABC – S

Immer wieder gibt es auch in Camps von Betroffenen selbst organisierte Demonstrationen. Dies ist ein Beispiel für Selbstorganisation im Kontext Flucht und Migration. Es ist ein Mittel, um sich selbst Gehör zu verschaffen und die eigenen Interessen selbstständig zu vertreten. Ein weiteres Beispiel für selbstorganisierte Strukturen sind Squats. In solchen…

weiter lesen.

NO LAGER | AKTIONSWOCHE IN NRW

Lesbos, Libyen, NRW – Lager überall: Menschen auf der Flucht werden eingesperrt, entrechtet und isoliert. Deshalb startet die AntiRa Vernetzung NRW am 19.Juni die No Lager-Aktionswoche für Selbstbestimmung und eine würdige Unterbringung von people on the move. Zum Hintergrund der Aktionswoche Die systematische Ungleichbehandlung und Entrechtung von geflüchteten Personen verdeutlicht…

weiter lesen.