ERKLÄR ABC – S

Immer wieder gibt es auch in Camps von Betroffenen selbst organisierte Demonstrationen. Dies ist ein Beispiel für Selbstorganisation im Kontext Flucht und Migration. Es ist ein Mittel, um sich selbst Gehör zu verschaffen und die eigenen Interessen selbstständig zu vertreten. Ein weiteres Beispiel für selbstorganisierte Strukturen sind Squats. In solchen informellen Unterkünften oder Camps schließen sich oft Gruppen von People on the move zusammen, unterstützen sich gegenseitig und erhalten sich bestmöglichst ihre Selbstbestimmung.

Es gibt zahlreiche Bündnisse für die Vernetzung und Selbstorganisation für und von Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrungen. Die Menschen, die in solchen Initiativen aktiv sind, setzen sich u.a. für die Versorgungslage innerhalb der Lager ein und wenden sich mit politischen Forderungen an verantwortliche Politiker*innen, z.B. in Form von offenen Briefen. Viele vertreten auch nach der Ankunft , die Interessen und Ziele von migrierten/geflüchteten Menschen.

Veröffentlicht am 04.07.2021

Kommentare sind geschlossen.