ERKLÄR ABC – C

Der Großteil (ca. 95%) der flüchtenden Menschen auf der sogenannten Balkanroute sitzt in Bosnien und Herzegowina (BiH) oder Serbien fest. Die Zustände in den Camps sind (wie an vielen anderen Orten) extrem schlecht. Oft werden sie von vornherein “nur provisorisch” errichtet. Beispiele dafür sind die inzwischen geschlossenen Camps Vučjak und Lipa in…

weiter lesen.

SACHSPENDENSAMMLUNG IN BERLIN

Frauen in einem Lager in Medininkai (Litauen) haben Kontakt zu Aktivist:innen aus Berlin und Brandenburg aufgenommen. In einem Videocall berichteten sie von den katastrophalen Bedingungen, unter denen sie seit Monaten und auf ungewisse Zeit leben müssen. Die Zustände, die die Frauen beschrieben, sind menschenverachtend und nicht haltbar (s. weiter unten)….

weiter lesen.

ERKLÄR ABC – W

Migration und Flucht – diese Begriffe lassen u. a. an Veränderung und Bewegung denken. Tatsächlich ist das Leben von People on the move unterwegs und am Zielort oft aber auch bestimmt durch Warten. Warten in langen Schlangen für Essensausgaben, warten auf die Möglichkeit, weiterzureisen, warten auf die Bearbeitung von Asylanträgen,…

weiter lesen.

NO LAGER | AKTIONSWOCHE IN NRW

Lesbos, Libyen, NRW – Lager überall: Menschen auf der Flucht werden eingesperrt, entrechtet und isoliert. Deshalb startet die AntiRa Vernetzung NRW am 19.Juni die No Lager-Aktionswoche für Selbstbestimmung und eine würdige Unterbringung von people on the move. Zum Hintergrund der Aktionswoche Die systematische Ungleichbehandlung und Entrechtung von geflüchteten Personen verdeutlicht…

weiter lesen.