Rückblick AKTIONSTAGE

DANKE an alle, die am Wochenende in Wien und in Köln bei den Protestaktionen des Über Grenzen Kollektivs oder in Baden-Württemberg bei den Aktionen der Seebrücke dabei waren! Lasst uns weiterhin hinhören und -sehen, wenn die EU und ihre Mitgliedstaaten bewusst Menschenrechte verletzen und auf eine Politik der Abschottung und…

weiter lesen.

ERKLÄR ABC – C

Der Großteil (ca. 95%) der flüchtenden Menschen auf der sogenannten Balkanroute sitzt in Bosnien und Herzegowina (BiH) oder Serbien fest. Die Zustände in den Camps sind (wie an vielen anderen Orten) extrem schlecht. Oft werden sie von vornherein “nur provisorisch” errichtet. Beispiele dafür sind die inzwischen geschlossenen Camps Vučjak und Lipa in…

weiter lesen.

RÄUMUNGEN VON SQUATS

Die Militarisierung der sogenannten Balkanroute, Grenzschließungen seitens EU-Länder und brutale Pushbacks führen dazu, dass Menschen auf der Flucht in Bosnien festsitzen. Dort leben sie oft in informellen Camps, sogenannten “Squats”. Letzte Woche wurden Squats in Bihać geräumt, in denen mehrere hundert Menschen auf der Flucht gelebt haben – Zelte, Taschen,…

weiter lesen.

SARAJEVO ALS “WEGKREUZUNG”

Viele der bosnischen Unterstützer*innen, die wir euch vorstellen, sind in Orten in der Nähe von Landesgrenzen tätig. Aber wie ist eigentlich die Lage in Sarajevo? Ines Tanović von ComPass071 hat uns das Besondere an der Situation in der Hauptstadt beschrieben. Dort halten sich etwa 7000-8000 People on the move auf….

weiter lesen.