Rückblick AKTIONSTAGE

DANKE an alle, die am Wochenende in Wien und in Köln bei den Protestaktionen des Über Grenzen Kollektivs oder in Baden-Württemberg bei den Aktionen der Seebrücke dabei waren!

Lasst uns weiterhin hinhören und -sehen, wenn die EU und ihre Mitgliedstaaten bewusst Menschenrechte verletzen und auf eine Politik der Abschottung und Abschreckung setzen!

Gemeinsam fordern wir: Ein SOFORTIGES EINSTELLEN ILLEGALER PUSHBACKS und eine HUMANE GRENZPOLITIK! Die EU muss Verantwortung für die Situation vor Ort übernehmen und Rechenschaft für die tagtäglichen Menschenrechtsverletzungen ablegen!

Hier ein paar Eindrücke der Aktionstage

“In Wien haben wir am Freitag mit rund 200 Teilnehmer*innen gezeigt, dass wir das politische Zentrum Österreichs, den Heldenplatz und die Hofburg mitsamt Bundeskanzleramt und Präsidialamt, nicht der dort eingekehrten menschenrechtsfeindlichen Politik überlassen! Wir haben die Stimmen der Betroffenen der gewaltvollen EU-Abschottungspolitik durch Videos, Bilder, Musik und eine Gedicht Performance direkt in unsere Stadt gebracht. Ihre und unsere Forderungen waren am Abend für Alle groß und deutlich auf der Fassade der Hofburg zu lesen.”

Über Grenzen Kollektiv

“Die Stimmen und Bilder der Menschen, die in Bosnien und Herzegowina gestrandet sind, wurden über mehrere Stunden in den öffentlichen Raum gebracht. Ihre und unsere Forderungen waren zwischen 13 und 19 Uhr durchgehend am Ebertplatz präsent. Foto- und Infostationen luden Vorbeigehende dazu ein, sich über die Menschenrechtsverletzungen an den EU Außengrenzen zu informieren, und ihre Forderungen in eigenen Worten zu formulieren.”

Über Grenzen Kollektiv

Veröffentlicht am 09.03.2021

Kommentare sind geschlossen.