SUPPORT FÜR RAHMA

STEIGENDER SPENDENBEDARF

Der Verein Rahma unterstützt People on the Move in Velika Kladuša, im Norden Bosniens und Herzegowinas. Da die Region an der Grenze zu Kroatien liegt, versuchen viele Menschen von hier in die EU einzureisen. Daran werden sie jedoch oft durch illegale Pushbacks gehindert, wobei sie Gewalt, Schikane und Diebstahl erfahren. Die Versorgung mit Lebensmittel- und Sachspenden sowie mit medizinischer Ersthilfe ist also superwichtig. Dennoch mangelt es hier immer noch an offizieller Unterstützung. Die Arbeit von Rahma ist deshalb unerlässlich.

In den kalten Monaten halten sich in der Regel weniger Menschen in Velika Kladuša auf, sodass auch der Bedarf an Spenden für Unterstützer*innen kleiner ist. Die Mitarbeitenden von Rahma rechnen aber damit, dass in nächster Zeit und bei steigenden Temperaturen wieder mehr Menschen die Grenzregion erreichen werden. Es ist gut möglich, dass das größte Squat hier, das einer kleinen Zeltstadt ähnelt, wieder aufgebaut wird.

EINSATZ DER SPENDEN

Um die abzusehenden Bedarfe bestmöglich decken zu können, ist der Verein auf Spenden angewiesen. Insbesondere für die festen monatlichen Mietkosten für die Lagerhalle in Höhe von 350€ hat Rahma uns deshalb um Unterstützung gebeten. Glücklicherweise sind gerade erst Schuh- und Kleiderspenden von Wir packens an bei ihnen angekommen, die momentan sortiert werden. Daneben besorgt das Team aber auch Lebensmittelpakete, deren Kosten schon jetzt bei 2000-3000€ monatlich liegen. Da es zum Teil auch an Feuerholz mangelt, wird gerade überlegt, die Pakete anzupassen und mehr Lebensmittel hinzuzufügen, die nicht gekocht werden müssen.

Wenn ihr könnt, spendet hier für die wichtige Arbeit von Rahma. Bitte helft uns außerdem, den Kreis der Unterstützer*innen zu vergrößern, indem ihr unsere Aufrufe teilt und mit eurer Familie, euren Freund*innen und Bekannten darüber sprecht. Danke!

Veröffentlicht am 02.03.2022

Kommentare sind geschlossen.