SPENDENAUFRUF FÜR KLIKAKTIV

Die NGO Klikaktiv wartet noch immer auf eine gesicherte Finanzierung für das Jahr 2022. Das heißt: Momentan sind sie dringend auf Spenden angewiesen, um die ca. 7.300€ monatlichen Kosten stemmen zu können. Davon zahlen sie

  • Gehälter von Mitarbeitenden im psychosozialen und rechtlichen Bereich
  • Honorare für Übersetzer:innen
  • laufende Büro- und Transportkosten
  • Öffentlichkeits- und Recherchearbeit

Letzteres ist ein wichtiger Weg, um die katastrophalen Folgen der europäischen Abschottungspolitik festzuhalten. In ihren Berichten dokumentiert das Team illegale Pushbacks, die menschenunwürdigen Lebensumstände der Menschen und informiert über aktuelle Entwicklungen im Bereich Flucht und Migration in der Region. Sie sind eine wichtige, verlässliche Datenquelle, die uns hilft, die Lage vor Ort im lokalen Kontext zu verstehen.

Auf unserem Instagram Kanal läuft gerade eine Post-Reihe zu einem ganz aktuellen Bericht von KlikAktiv in Zusammenarbeit mit Pro Asyl. Im Bericht wird u.a. aufgedeckt, dass Frontex, die europäische Grenz- und Küstenwache, in mehreren Fällen an Pushbacks und an Gewalt gegen People on the move entlang der rumänisch/serbischen Grenze beteiligt war. Deutlich wird außerdem, dass die Militarisierung entlang der gesamten “Balkanroute” immer stärker forciert wird.

Wir wollen nicht tatenlos dabei zusehen, wie Menschen der Zugang zu Schutz verwehrt wird und Menschenrechte missachtet werden. Helft uns deshalb dabei, die wichtige Arbeit von KlikAktiv zu unterstützen! Es muss festgehalten werden, wie die EU ihre Werte an ihren Außengrenzen verrät! Spendet, verbreitet den Aufruf, sprecht mit Freund:innen und Familie darüber und informiert euch hier oder auf unseren Social Media Kanälen. Danke für euren Support!

Veröffentlicht am 24.02.2022

Kommentare sind geschlossen.