ERKLÄR ABC – N

Neben Lebensmitteln sind Non-Food-Items essentieller Bestand in der Unterstützungsarbeit. Wie der Name schon sagt, ist damit alles gemeint, was nicht verzehrbar ist. Dazu gehören Gegenstände für die provisorische Unterkunft, wie z.B. Schlafsäcke, Decken oder Zelte, für die Zubereitung von Mahlzeiten, wie z.B. Töpfe und Campingkocher und für den Hygienebedarf, wie z.B. Seife oder Shampoo.

Die regelmäßige Bereitstellung von NFIs kann dazu beitragen, dass flüchtende Menschen in ihrer Selbstbestimmung, Handlungsfähigkeit und Gesundheit so gut es geht gestärkt werden. Entlang der “Balkanroute” ist der Bedarf an NFIs konstant hoch: während Pushbacks oder Räumungen der Unterkünfte werden die von flüchtenden Menschen mitgeführten Habseligkeiten systematisch zerstört oder entwendet.

Veröffentlicht am 30.05.2021

Kommentare sind geschlossen.