UNTERSTÜTZUNG GESUCHT FÜR CASA LOGS

CASA LOGS ist eine der wenigen Hilfsorganisationen vor Ort in Timisoara, die People on the Move mit Lebensmitteln, Kleidung, Gesundheitspflege, Beratung, Zugang zu Dusche und Waschmaschine etc. unterstützt. Neben dem Bedarf an finanzieller Unterstützung sucht das Team derzeit dringend nach Verstärkung:

“Wir suchen 2-3 Personen für die Bereiche Koordination, Fundraising und für die Mitarbeit bei den Aktivitäten von Casa LOGS für die Unterstützung von People on the move. […] Wir bieten eine kostenlose Unterkunft in einer 2-Zimmer-Wohnung, ein junges und kreatives Team mit dem Wunsch, People on the move in Rumänien willkommen zu heißen. Erfahrt mehr oder sendet uns eine 2 Minuten Video-Bewerbung auf WhatsApp oder Signal an +40765861888 (Flavius).”

Im Video erhaltet ihr einen Einblick in die Tätigkeiten von Casa LOGS. Hier wird das wichtigste Ziel von Casa LOGS deutlich: ein Gemeinschaftszentrum zu sein, in dem Menschen willkommen geheißen werden.

ZUR SITUATION IN RUMÄNIEN/TIMISOARA

Die Zahl der Grenzübertritte in Rumänien stieg in der ersten Jahreshälfte 2021 um 200 Prozent auf rund 9.000 Grenzübertritte. Seit Kroatien und Ungarn auf der Balkanroute hohe Grenzzäune errichtet haben, versuchen People on the Move verstärkt über Rumänien in die EU zu kommen. Die meisten Menschen kommen aus Afghanistan, einige andere aus Syrien und Bangladesch.

Wichtige Drehscheibe: die Stadt Timisoara in Westrumänien nahe der Grenze zu Ungarn. Dort erwartet man in den nächsten Monaten noch sehr viel mehr Menschen, besonders, seit in Afghanistan die Taliban wieder die Macht übernommen haben. In diesem Bericht könnt ihr mehr über Casa LOGS und die Situation in Rumänien nachlesen.

Veröffentlicht am 05.12.2021

Kommentare sind geschlossen.