KLIKAKTIV BRAUCHT UNSEREN SUPPORT!

KlikAktiv macht dringend notwendige und professionelle Arbeit in Serbien und es fehlt zur Zeit an finanziellen Mitteln, um diese weiterzuführen.

Was macht KlikAktiv genau?
In erster Linie machen sie rechtliche und psychosoziale Beratung und Unterstützung in Belgrad und in den Grenzgebieten Serbiens zu Bosnien, Kroatien und Ungarn.
Dort halten sich zur Zeit ca. 5000 Menschen außerhalb von Camps, also auf der Straße oder in verlassenden Häusern auf.

Einen besseren Einblick erhalten wir durch ihren aktuellen Bericht von Januar:
Im Januar hat KlikAktiv

584 Menschen erreicht – darunter 72 Minderjährige.

199 Gespräche zur juristischen Beratung und

174 psychosoziale Beratungsgespräche durchgeführt, bei denen

156 Aussagen über Gewalt durch die Polizei und Push-Backs dokumentiert wurden.

WO WAR KLIKAKTIV IM EINSATZ?

3 Squats an der Grenze zu Bosnien und Herzegowina

2 Squats an der Grenze zu Kroatien

3 Squats an der Grenze zu Ungarn

8 Standorte in Belgrad

“Klikaktiv versucht, diejenigen Menschen zu erreichen, die weder Zugang zum Asylverfahren in Serbien noch zum internationalen Schutz haben, und ihnen vor allem grundlegende rechtliche Informationen und psychologische Erste Hilfe zukommen zu lassen.”

(KlikAktiv-Team)

Die bisher für KlikAktiv gesammelten Spenden reichen noch nicht aus, um das Projekt im nächsten Monat fortzusetzen. Für den März werden 5500 Euro benötigt, um die Kosten zu decken (hauptsächlich Finanzierung der festangestellten Anwält*innen, Sozialarbeiter*innen und Übersetzer*innen, Material, Spritkosten…)


Daher denkt doch bitte darüber nach, KlikAktiv mit einer kleinen oder großen Spende zu unterstützen und teilt den Spendenaufruf mit anderen Menschen. Lasst uns GEMEINSAM SOLIDARISCH sein und NICHT WEGSCHAUEN!

So könnt ihr für KlikAktiv spenden:

Über die Gofundme-Kampagne für KlikAktiv

Per Paypal: donations@balkanbrueckesupports.org

per Banküberweisung:
Inhaberin: Balkanbrücke Supports
IBAN: DE72 1203 0000 1053 6123 52
BIC: BYLADEM1001

Veröffentlicht am 25.02.2021

Kommentare sind geschlossen.