DANKE FÜR EURE SPENDEN

Ende Juli konnten wir dem bosnischen Verein Rahma 4.000 Euro überweisen.

Das Ziel von Rahma ist es, Menschen in Not zu helfen – unabhängig von ihrer Nationalität, Religion, Alter, Geschlecht, Sexualität oder Hautfarbe. Sowohl einheimische als auch flüchtende Menschen erfahren von dem Verein Unterstützung.

Die Spenden fließen größtenteils in die Lebensmittelverteilungen und das Waschprogramm. Der Verein erreicht jede Woche rund 700 Menschen, die außerhalb des lokalen Camps leben. Diese Menschen haben größtenteils keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, Strom oder Sanitäranlagen.

Zusätzlich zu den prekären Umständen kommen regelmäßige Pushbacks, bei denen oft die Habseligkeiten der Menschen entwendet werden. Aufgrund dessen verteilt das Team von Rahma neben Lebensmitteln auch Kleidung, Schlafsäcke und Hygieneartikel. Das Waschprogramm bietet Menschen die Möglichkeit ihre Kleidung zu waschen und sich vor Hautkrankheiten zu schützen.

Helft dabei, die bestehenden Unterstützungsstrukturen aufrecht zu erhalten und weiter auszubauen. Lest hier mehr über die Arbeit des Vereins und hinterlasst gerne eine kleine Spende!

Im September konnten wir danke eurer Spenden für den Notfall-Topf 2000€ an Collective Aid überweisen.

Collective Aid arbeitet als unabhängige, von Freiwilligen geführte Organisation u.a. in Bosnien und Herzegowina und in Serbien. Das Team von Collective Aid:

  • verteilt Kleidung und wichtige Hygieneartikel
  • stellt Waschmöglichkeiten und Duschen bereit
  • fördert und organisiert Aktivitäten und Kurse, um flüchtende Menschen psychosozial zu unterstützen

Jeder kleine Beitrag trägt dazu bei, dass Menschen auf der Flucht so gut es geht unterstützt werden und Organisationen wie Collective Aid ihre Arbeit fortsetzen können.

Spenden aus dem Notfall-Topf für die No Name Kitchen

Kürzlich konnten wir dank eurer Spenden für den Notfall-Topf 2500€ an No Name Kitchen überweisen. Einige Balkanbrückis kennen die NGO, bei der auch People on the Move in die Arbeit involviert sind, schon ein paar Jahre aus der Unterstützungsarbeit entlang der sogenannten Balkanroute. Sie arbeitet dort in Sid in Serbien sowie im Norden von Bosnien Herzegowina. Seit den Anfängen von Balkanbrücke Supports haben wir schon mehrfach Spenden an NNK weitergeleitet, u. a. für Lebensmittel, Non-Food-Items, medizinische Versorgung und juristische Unterstützung.

Da NNK öffentliche Gelder ablehnt, um ihre Freiheit zu wahren und Missstände auf sozialer und politischer Ebene anprangern zu können, sind sie dringend auf private Spenden angewiesen. Diese decken aber die tatsächlichen Ausgaben mal mehr und mal weniger gut ab. Vielen Dank an alle Spender*innen, die es ermöglicht haben, dass wir bei dem derzeit akuten Bedarf einspringen konnten!

Derzeit erreichen uns vermehrt Anfragen von lokalen und internationalen Gruppen und Organisationen, die entlang der “Balkanroute” arbeiten. Der Bedarf an humanitärer Unterstützung auch außerhalb offizieller Camps ist aufgrund der bestehenden europäischen Abschottungspolitik und brutaler Praxen an EU Außengrenzen – u. a. unterstützt durch Deutschland – sehr hoch und wächst weiter an.

Lasst uns gemeinsam unsere Solidarität mit People on the Move zeigen, laut ein Ende der Grenzgewalt und Pushbacks fordern und uns einsetzen für Bewegungsfreiheit für alle Menschen! #KeinMenschIstEgal #AufnahmeStattAbschottung #EndFortressEurope

Wenn ihr die Möglichkeit habt, helft uns mit einer Spende, den Notfall-Topf wieder aufzufüllen, damit wir weiterhin die Menschen und die Arbeit vor Ort unterstützen können:

per Banküberweisung:
Inhaber: Lukas Taufer
IBAN: DE94 4306 0967 3013 3082 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Notfall-Topf

oder per PayPal:
donations@balkanbrueckesupports.org
Mitteilung: Notfall-Topf

Veröffentlicht am 22.09.2021

Kommentare sind geschlossen.