Sanella

  1. Wer ist Sanella?
  2. Wo arbeitet Sanella?
  3. Wie unterstützt Sanella?
  4. Wofür braucht Sanella Spenden?

Wer ist Sanella?

Sanella ist eine Bosnierin, die seit zwei Jahren in Kljuc flüchtende Menschen unterstützt. Mittlerweile arbeitet Sanella für das Rote Kreuz und sorgt mit ihrem Team dafür, dass immer eine Person vor Ort ist, die erste Hilfe leisten und den Menschen Essen und nötige Kleidung geben kann.

Wo arbeitet Sanella und warum dort?

Tausende Menschen durchqueren Bosnien Herzegowina auf ihrer Flucht Richtung EU. Je näher sie der bosnisch-kroatischen Grenze und damit der EU-Außengrenze kommen, desto schwieriger wird ihnen die Weiterreise von Behörden und Polizei gemacht. So auch kurz vor Kljuc, wo Sanella arbeitet. Kljuc liegt an der Grenze des Una-Sana-Kantons und täglich werden dort alle Busse angehalten, um flüchtende Familien und Alleinreisende daran zu hindern, den Grenzkanton zu Kroatien zu betreten. Ihr Ziel für den Grenzübertritt nach Kroatien ist die Grenzstadt Bihac, Kljuc ist allerdings noch knapp 100km von Bihac entfernt. Trotzdem müssen sie hier an einem kleinen Schotterplatz an der Straße aussteigen und werden oft nicht einmal darüber aufgeklärt, wo sie sind oder warum sie nicht weiterreisen dürfen. Offizielle Camps oder ähnliches gibt es in Kljuc nicht.

Wie unterstützt Sanella?

Auf dem Schotterplatz sind mit Hilfe von Sanellas Engagement und vielen Spenden, mittlerweile drei kleine überdachte Schlaforte entstanden, sodass die Menschen nachts zumindest trocken bleiben können. Es gibt Feuertonnen, an denen Menschen sich aufwärmen und kochen können sowie eine improvisierte Dusche und zwei mobile Toiletten. Die Zahl der Menschen, dort zum Aussteigen gezwungen und an ihrer Weiterreise gehindert werden steigt immer weiter an. Vor allem jetzt im Winter sind die 100 km Fußweg für viele Menschen und vor allem für Familien mit Kindern und anderen vulnerablen Personen kaum zu bewältigen.

Wofür benötigt Sanella Spenden?

“Das alles ist nur durch Spenden finanziert, und es gibt viele Geflüchtete.[…] Der Winter kommt und jetzt wird es besonders schwer.“

Sanella

Aktuell werden die Spendengelder vor allem für Feuerholz, Kleidung und Essen benötigt und die steigende Zahl an Menschen und der Winter sorgen für immer höhere Kosten.

Wir waren selbst vor Ort und haben Sanella und die Menschen dort einige Zeit begleitet und wissen aus eigener Erfahrung, dass jede Spende dort zu 100% bei den Menschen, die es brauchen, ankommt.

Quelle der Fotos: Sanella

Kommentare sind geschlossen.