AUFRUF ZUR SAMMLUNG VON SACHSPENDEN

Der Kölner-Spendenkonvoi e.V. fährt seit 2018 immer zum Jahreswechsel in den bosnischen Kanton Una-Sana – im Gepäck: dringend benötigte Sachspenden für den Winter.

Tausende von Menschen auf der Flucht hängen fest im Norden Bosniens, direkt an der Grenze zu Kroatien. Es gibt zahlreiche dokumentierte Fälle illegaler Push-Backs und Misshandlungen durch die kroatische Polizei. In der aktuellen Jahreszeit verschlimmern zusätzlich Minustemperaturen und Schneefälle die Situation der Menschen, von denen viele außerhalb der Camps, z. B. auf der Straße oder im Wald, leben müssen. Es mangelt u. a. an warmer Kleidung und Schuhen sowie an Schlafsäcken. Daher teilt bitte den Aufruf des Kölner Spendenkonvoi und schaut in euren Schränken nach, ob ihr der Gruppe etwas mitgeben könnt.

Die Sachspenden werden am 12. und 13. Dezember zwischen 10 und 18 Uhr im Innenhof des Autonomen Zentrums in Köln (Luxemburger Str. 93) gesammelt. Benötigt wird:

warme Herrenkleidung in den Größen S und M – ggf. L:
– Winter- & Regenjacken
– Hosen
– Pullover
– lange Unterwäsche
– Socken

außerdem:
– Wanderschuhe
– Schlafsäcke
– waschbare Alltagsmasken
– Smartphones
– Powerbanks

Bei Fragen wendet euch bitte an die Menschen des Kölner Spendenkonvoi. Details zur Arbeit der Gruppe und ihren Transportfahrten findet ihr auf ihrer Facebook Seite und hier.

Veröffentlicht am 03.12.2020

Kommentare sind geschlossen.